Manganblende


Manganblende
Manganblende,
 
das Mineral Alabandin.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Manganblende — (Manganglanz, Glanzblende), Mineral, krystallisirt in Würfeln u. Octaedern, erscheint meist derb in körnigen Massen, eingesprengt; Härte 3 bis 4; spec. Gew. 3,9 bis 4; eisenschwarz od. dunkel stahlgrau, bräunlichschwarz an laufend, Strich grün,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Manganblende — (Manganglanz, Alabandin), Mineral, Schwefelmangan MnS mit 63,22 Proz. Mangan, findet sich in regulär tetraedrischen Kristallen, häufiger in körnigen Aggregaten, eisenschwarz bis dunkel stahlgrau, bräunlichschwarz anlaufend, halbmetallisch… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Manganblende — Manganblende, Manganglanz, Alabandin, reguläres, eisenschwarzes bis stahlgraues, halbmetallisch glänzendes Mineral, besteht aus Mangan und Schwefel …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Manganblende — Alabandin Chemische Formel MnS Mineralklasse Sulfide und Sulfosalze II/C.15 30 (8. Aufl.) ; 2.CD.10 (9. Aufl.) (nach …   Deutsch Wikipedia

  • manganblende — man·gan·blende …   English syllables

  • manganblende — ˈmaŋgənˌblend noun Etymology: German, from mangan manganese + blende : alabandite …   Useful english dictionary

  • Alabandin — Alabandit Kristallstufe aus der Uchucchacua Mine, Provinz Oyon, Peru Gesamtgröße der Stufe ca. 7,5 x 3,8 cm; größter Einzelkristall ca. 2,5 cm Chemische Formel α MnS …   Deutsch Wikipedia

  • Blende (Mineralogie) — Blende ist in der Mineralogie seit dem 16. Jahrhundert ein belegter Bergmannsbegriff für Mineralien und Erze, die aufgrund ihres Gewichts und Glanzes einen hohen Metallgehalt vermuten ließen, der aber wegen der damaligen Analyse und… …   Deutsch Wikipedia

  • Braunsteinblende — Alabandin Chemische Formel MnS Mineralklasse Sulfide und Sulfosalze II/C.15 30 (8. Aufl.) ; 2.CD.10 (9. Aufl.) (nach …   Deutsch Wikipedia

  • Braunsteinkies — Alabandin Chemische Formel MnS Mineralklasse Sulfide und Sulfosalze II/C.15 30 (8. Aufl.) ; 2.CD.10 (9. Aufl.) (nach …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.